Archiv der Kategorie: Die Bücherseite

Neue, interessante Bücher zu KI und Gentechnik

Leo: Ein Leser gab mir den Hinweis, dass der renommierte theoretische Physiker Max Tegmark, auf den ich schon mehrmals verwies, ein neues Buch geschrieben hat, (das mir sehr  lesenswert erscheint. Dank an den Leser!). Der Originaltitel: „Life 3.0: Being Human in the Age of Artificial Intelligence„. wird am 29.8.2017 erscheinen. Die deutsche Übersetzung „Leben 3.0“ gibt es bei Ullstein am 17. November.
Wer sich über das erste Buch des in den USA arbeitenden schwedischen Physikprofessors „Unser mathematisches Universum. Auf der Suche nach dem Wesen der Wirklichkeit“ näher informieren möchte, dem sei ein Besuch auf seiner MIT-website empfohlen.
Im neuen Buch widmet er sich der KI und beschreibt unterschiedliche Szenarien und Folgen für die Menschheit.
Es sei auch nochmal darauf hingewiesen, dass Tegmark Mitunterzeichner eines Offenen Briefes im Netz ist, in dem ausdrücklich vor fatalen KI-Entwicklungen (autonome Waffen) gewarnt wird. Die Liste der Unterzeichner ist sehr groß mit vielen Prominenten (u.a. Stephan Hawking, Lisa Randall, Daniel Suarez, Elon Musk, etc).

Das zweite aktuelle Buch, auf das ich hinweisen möchte, ist „A Crack in Creation: Gene Editing and the Unthinkable Power to Control Evolution„, von Jennifer A. Doudna.

Jennifer Doudna ist eine der renommiertesten Biochemikerin; die Liste der erhaltenen Auszeichnungen ist enorm. 2012 hat sie maßgeblich die Methode Crispr zur Genbeeinflussung/ -änderung mit entwickelt. In ihrem Buch beschreibt sie diese Methodik, mögliche Folgen und die phantastischen Möglichkeiten, die sich hierdurch eröffnen.

Leonardo

Advertisements

Forscher bauen Erbgut komplexer Organismen nach

Wissen: „Im Labor geschaffenes Genom gilt als Meilenstein auf dem Weg zur künstlichen Menschen-DNA… 6 von 16 Chromosomen der Backhefe konnten Forscher in den USA im Labor entstehen lassen. Nun sollen die restlichen zehn geschaffen werden… Menschen-DNA zu synthetisieren rückt in greifbare Nähe…“
(HA, 10.3.2017)

mehr Lesen? weiterführende links:  Science

Leo: Der moderne Frankenstein rückt näher, aber er wird viel „moderner“ erschaffen: durch künstliche Genome im Labor; und so wird der Mensch zum Homo Deus, wie ihn Yuval Noah Harari in seinem neuesten Buch, einer Geschichte von Morgen voraussieht.

Der Mensch lässt neue Mineralien entstehen

Wissen: „Forscher sehen darin ein weiteres Argument für die Ausrufung eines weiteren Erdzeitalters…“
(HA, 3.2.2017)

Leo: Von registrierten 5200 Mineralien sind 208 „künstlich“ geschaffene bzw. durch Menscheneinfluss entstandene. Die tiefgehenden Eingriffe der Menschen beschränken sich also nicht nur auf Pflanzen, Tiere und Menschen, sondern erstrecken sich auch auf das Mineralienreich. Zeit also, so meinen einige Geologen, dass das seit 12.000 Jahren andauernde Holozän (Nacheiszeit) für beendet erklärt wird und die Epoche der Menschenzeit (Anthropozän) offiziell deklariert wird  (rückwirkend ab Mitte des 20. Jahrhunderts).
Dass diese neue, aktuelle Erdgeschichtsepoche eine sehr kurze sein könnte (kein Jahrhundert?), befürchten nicht wenige, so ja auch Harald Lesch, wie er mit seinem aktuellen Buchtitel zeigt: „Die Menschheit schafft sich ab. Die Erde im Griff des Anthropozän„.

mehr Lesen? weiterführende links: Science ORF

Das beste kommt noch

Literatur: „Wie sieht die Welt von morgen aus? Ausgerechnet zwei Experten für die Vergangenheit geben profund Auskunft – der Altmeister Joachim Radkau und der Jungstar Yuval Noah Harari…“
(DIE ZEIT: N°8 , 16.2.2017)

Leo: Positive Rezensionen zweier Buch-Neuerscheinungen, die sich mit unserer näheren Zukunft befassen. Die Bücher sind zu empfehlen!

mehr Lesen? weiterführende links:  Joachim Radkau: Geschichte der Zukunft und
Yuval Noah Harari: Homo Deus

Trumps Wähler sind die Verlierer der Industrie 4.0

Meinung: „Das Internet der Dinge nützt den Konzernen aus dem Silicon Valley. Der Rostgürtel“ wird kaum profitieren…“
(HA, 15.02.2017)

Arno Wolf, Professor für Informatiksysteme an der Uni Hamburg und Autor des Buches „Des Googles Kern“ beschreibt in einem Gastbeitrag die Entwicklung des Internets der Dinge und ihre Auswirkungen auf die Fabriken und deren Arbeitswelt und warum die Versprechungen von Trump, wieder mehr Beschäftigung zu schaffen, nicht erfüllbar sind.

mehr Lesen? weiterführende: HA

Homo Deus

Leo: Ich möchte auf die Erscheinung eines Buches hinweisen, das recht interessant zu werden verspricht. Ich habe von dem Buch und seinem Autor in der letzten Aspekte-Sendung vom vergangenen Freitag erfahren. Dort wurde ein kurzes Interview mit dem Autor  Yuval Noah Harari (Historiker), einem israelischen Professor, der mit seinem letzten Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ bereits einen Welterfolg hatte.

Und nun „Homo Deus„. Eine Geschichte von Morgen.

Thematisch folgt er den Darlegungen in  Ray Kurzweil‘s Buch „Menschheit 2.0“ von 2005, also dem baldigen Eintritt der technologischen Singularität.
Harari setzt sich mit den möglichen Folgen für die Menschheit auseinander.

Bemerkenswert für mich, dass sich die Kultursendung Aspekte mit der Thematik beschäftigt und dass diese Entwicklung sich nun auch rasch in den Bereichen außerhalb der Wissenschaft/Technik breit macht.
Leo’s Prognose: bereits gegen Ende der ersten Jahreshälfte des Jahres 2017 wird das Thema Singularität (KI übertrifft die menschliche Intelligenz) dominierendes Thema auf allen TV-Kanälen sein, alle Talk-Sendungen durchlaufen und zu Serien-Dokus mit öffentlichen Diskussionen führen.

Leonardo

2+2=5

Politik/ Meinung: „Zeitgeist: Wer Trump verstehen will, muß Orwell’s >1984< lesen, derzeit ausverkauft…“ Der wöchentliche Kommentar des ZEIT-Herausgebers regt zur Lektüre / Wiederlesen des Klassikers an. Viele Passagen und Zitate aus dem Buch hören wir aktuell wieder von Trump und seinen Regierungsmitgliedern.
(DIE ZEIT, 2.2.2017)

mehr Lesen? weiterführende Links: 1984 wird immer wieder aufgelegt. Auch bei Leo/ Angelibri kann das Buch antiquarisch bezogen werden.